Normalvorstellungen von Geschlecht sind überall: Zum Beispiel – der Name ist Programm – im Gameboy.
 

  Sascha, 24   Schüler_in aus Olten

Sascha, 24

Schüler_in aus Olten

Auch wenn der Trend bereits merklich nachlässt: PokémonGo ist das alte It-Game auf dem Smartphone. Weil ich cooler bin als all die Pokémon- Go-Spieler_innen, mache ich einen Abstecher auf den Dachboden meiner Eltern.

Ich suche nach der Kiste mit meiner N64, meinem Gameboy und dem alten Scout-Schulranzen. Gesucht, gefunden! Siegesreich steige ich mit dem Säckli, in das mein Mami ordentlich den Gameboy und meine Spiele verstaut hat, hinunter in das Wohnzimmer und will – auf das Alte berufen, weils ja besser ist – die gelbe Edition spielen. Das war die Pro-Edition, da ja schliesslich Pikachu das Startpokémon ist und der Start damit schwieriger fällt, aber selbstverständlich sind im Säckli auch noch Rot und Blau. Und: Bugs und Lola Bunny – «Operation Karotten», mein damaliges Lieblingsspiel! Von einem neuen Impuls getrieben stecke ich das Jump-n-Run Adventure-Game in meinen violett-transparenten GameboyCOLOR und die bekannte Musik erklingt. Die Levels sind viel einfacher zu meistern, als ich es in Erinnerung habe. War ich damals so schlecht?

Nach kurzer Zeit aber schwindet meine Überzeugung, sich auf Altes zu berufen und gegen das Neue zu wettern: Bugs Bunny ist verdammt sexistisch! Das Spiel wird mit Bugs und Lola Bunny gespielt, die Charaktere können und müssen innerhalb des Levels für verschiedene Hindernisse auch abgewechselt werden, aber während Bugs Bunny den Gegner_innen mit dem Hammer eins über den Kopf zieht, zückt Lola Bunny das Nudelholz. Und will ich mit Lola Bunny eine schwere Kiste verschieben, läuft sie nur dagegen an. Nene!, das muss unser starker Bugs machen. Bugs ist übrigens auch nackt – so wie alle Tiere, während Lola Bunny an Bridget Jones im Fettnäpfchenkostüm erinnert: Lola trägt einen schwarzen Body, bei dem ein fluffiges weisses Bölleli rausschaut.

Ich bin empört und spiele trotzdem weiter. Ich komme an den Punkt, wo Lola wichtig wird: Mit ihrem Federleichtgewicht kann sie nämlich aus grossen Höhen à la Mary Poppins mit dem Schirm runterspringen, wobei Bugs beim Runterspringen hart aufschlägt und gleich 1UP verliert – und man nochmal von vorne beginnen muss. Aber es kommt noch besser: Lässt man die Spielfigur für mehrere Sekunden undirigiert, beginnt sie sich zu langweilen: Bugs isst während einer Pause genüsslich eine Rübe – macht ja Sinn, Kaninchen und so – während Lola einen Spiegel zückt und sich darin bestaunt – macht ja Sinn, Frau und so.

Aber es kommt noch ein Stück besser: Ich habe mittlerweile die ersten beiden Levels durchgespielt und komme nun zum entscheidenden Endboss dieses Levelthemas: Auf einem Floss weiche ich seinem herannahenden Schiff und den abgefeuerten Bomben aus. Ich will Bugs gegen Lola eintauschen, aber irgendwie geht das nicht. Ach ja, macht ja Sinn, Frauen kämpfen nicht gegen den Endboss.

Des Weiteren kann Bugs sich mit seinen baren Händen unter Hindernissen hindurchgraben und Lola nicht – wie männlich!

Comment