Viewing entries tagged
Elena

ELTERN: EIN UNVERZICHTBARES ENGAGEMENT

Comment

ELTERN: EIN UNVERZICHTBARES ENGAGEMENT

Ein Gespräch mit FELS-Mitglied Eva Bietenholz

FELS steht für Freundinnen, Freunde, Eltern von Lesben und Schwulen. 2017 feiert der Verein sein 20-jähriges Jubiläum. FELS sind Personen aus dem Umfeld von Falschsexuellen, die sich für deren Gleichberechtigung und Gleichstellung einsetzen.

Eva, wie bist du zu FELS gekommen?

Elena, 25   Studentin aus Zürich

Elena, 25

Studentin aus Zürich

Als sich unsere Tochter mit 14 Jahren als lesbisch outete, war das für uns kein Problem. Jedoch störte uns der Gedanke, dass sie dadurch in der Gesellschaft anders behandelt würde. Wir haben zwei Kinder, eines ist heterosexuell, das andere homosexuell. Wir wollen für unsere Kinder dieselben Rechte und Möglichkeiten. Ich habe mich damals mit Homosexualität und der Situation von Homosexuellen in der Schweiz auseinandergesetzt und bin dabei im Internet auf FELS gestossen.

Weshalb hat euch FELS überzeugt?

FELS initiiert und unterstützt viele tolle Projekte, beispielsweise «GLL, das andere Schulprojekt». Dieses hatte FELS gemeinsam mit Pink Cross und LOS im Jahr 2000 ins Leben gerufen. GLL bietet Schulbesuche durch Anderssexuelle und deren Eltern an, welche aus ihrem Leben und von ihren Erfahrungen berichten. Mein Mann und ich haben uns darauf bei GLL angemeldet und eine Zeit lang viele Schulklassen besucht.

Wie würdest du FELS als Verein beschreiben?

Für Personen, die sich engagieren möchten, ist FELS der richtige Verein. Sich engagieren bedeutet nicht nur, an politischen Veranstaltungen teilzunehmen, sondern auch, seine Einstellungen und Überzeugungen offen zu legen und bei jeder Gelegenheit dafür einzustehen. Das gemeinsame Engagement fühlt sich besser an als das einsame. FELS ist eine Plattform, um sich auszutauschen und sich gemeinsam für etwas einzusetzen. Grundsätzlich bieten sich vier Bereiche an: FELS und LGBTQ-Organisationen, FELS und Eltern, FELS und Schulen sowie FELS und Öffentlichkeit.

Wo engagiert sich FELS?

Unter dem Motto «Sichtbarkeit ist die Voraussetzung für Akzeptanz» ist FELS jederzeit zu einem öffentlichen Statement bereit. Bei Pride-Veranstaltungen und bei LGBTIQ*-Awareness-Days ist FELS immer dabei. Manchmal werden wir angefragt, bei einer Diskussionsrunde oder an einem Podium teilzunehmen. FELS unterstützt auch politische Kampagnen, beispielsweise den Widerstand gegen die CVP-Initiative «Abschaffung der Heiratsstrafe»: Im Rahmen von LGBTIQ*-Veranstaltungen, aber auch durch Leser_innenbriefe, durch Mails, durch persönliche Gespräche und durch das Verteilen von Flyern haben Mitglieder von FELS über das verdeckte Vorhaben der CVP, die Ehe als «gesetzlich geregelte Lebensgemeinschaft von Mann und Frau» zu definieren, informiert.

Ihr gestaltet auch Broschüren und Informationsmaterial für Eltern?

Ja, wir arbeiten mit der SVEO, der Schweizerischen Vereinigung der Elternorganisationen, und mit Elternbildung CH zusammen. Eine neue Broschüre ist gerade in Bearbeitung. Es geht darum, andere Formen von Sexualität als normalen und natürlichen Bestandteil von Familien anzuerkennen und die Bevölkerung dafür zu sensibilisieren.

Ihr setzt euch für alle Anderssexuellen ein. Weshalb werden in eurem Namen nur die Angehörigen Homosexueller angesprochen?

Der Name geht noch auf die Gründung vor 20 Jahren zurück. Das ist aber auf jeden Fall etwas, was wir an unserer nächsten Sitzung besprechen können.

Zu dir als Elternteil: Findest du, Eltern Anderssexueller haben eine besondere Verantwortung?

Alle Eltern sollten sich für ihre Kinder einsetzen. Es ist einfach so, dass gewisse Eltern mehr Grund dazu haben, weil ihre Kinder speziell diskriminiert werden. Es gibt auch Eltern, die finden, in der Schweiz hätten wir schon alles erreicht. Diesen würde ich raten, einmal zu prüfen, ob ihre Kinder tatsächlich in allen Bereichen gleichgestellt sind. Das ist wie mit dem Feminismus.

Welches ist deine persönliche Botschaft an Eltern und Freunde vonAnderssexuellen?

Ärmel hochkrempeln und weiter geht’s! Wir freuen uns über jede Person, die sich bei FELS engagiert!

 

Comment